Zeugnisvermerke Zeugnisbemerkungen 2021 (Fr.Szczypienski)

Bewerte mit Sternchen!
[Total: 36 Durchschnitt: 4.8]

Hier finden Kollegen/-innen einen Schatz, der unglaublich viel Recherchearbeit und Überarbeitung ersparen kann: Die Auflistung von Zeugnisbemerkungen, erstellt und gespendet von Tatjana  Szczypienski (Mierendorff-Schule)
Diese Empfehlung erfolgen natürlich ohne Gewähr!

Zusammenstellung der möglichen Zeugnisvermerke Klasse 3 bis 6

Aktualisierte Fassung – Stand Januar 2018
nach der neuen AV Zeugnisse (7/2015 * 1/2018) Ergänzung Januar 2019 (LRS) / Aktualisierung Juni 2021

Hier: Formatierte Fassung als PDF

Alle Klassenstufen 
Zeugnisvermerke bei freiwilliger Wiederholung, Rücktritt oder Überspringen:
a) Der Schüler/Die Schülerin hat die Jahrgangsstufe … freiwillig wiederholt.
b) Der Schüler/Die Schülerin ist freiwillig in die Jahrgangsstufe … zurückgetreten.
c) Der Schüler/Die Schülerin hat die Jahrgangsstufe … freiwillig übersprungen.
Noten mit Tendenzen (2+/3-) können in verbaler Form erläutert/dargestellt werden. Ein „+“ oder „-“ darf nicht gesetzt werden. Allerdings sollten diese Noten mit Tendenzen nur, wenn es absolut notwendig ist, verwendet werden!!!

Wichtig:
In der Schulanfangsphase gilt das gesamte Schuljahr als „Bewertungsgrundlage“.
Ab Klasse 3 wird jedes Schulhalbjahr separat beurteilt/bewertet!!!

„Wegfall“ von Benotungen: Kann ein Schüler/eine Schülerin in einem Fach
nicht benotet werden, weil die Gründe beim Schüler selbst liegen, wird in das Notenfeld „o.B.“ (ohne Benotung) eingetragen und unter BEMERKUNGEN erläutert.
Kann aus anderen Gründen (z. B. Unterrichtsausfall oder epochalem Unterricht)
keine Zeugnisnote erteilt werden, dann kommt in das Notenfeld „n.e.“ für „nicht erteilt“. Der Grund ist unter BEMERKUNGEN anzugeben.
Bei epochalem Unterricht ist die im 1. HJ erteilte Note auch im 2. HJ auszuweisen, wenn sich diese Note auf die Versetzung oder einen Abschluss auswirkt. Sind Schüler*innen vom Unterricht eines Faches befreit, muss im Notenfeld ein „bf.“ für „befreit“ eingetragen werden + Erläuterung unter BEMERKUNGEN.
Vermerk von Ordnungsmaßnahmen auf dem Zeugnis: Entscheidung nicht generell, sondern im Einzelfall zu prüfen (unmittelbar mit der „Verhängung“!!)
Ausstellung von Zweitschriften: * Nur als Kopie mit dem Vermerk „ Zweitschrift nach den Akten“ zulässig!

Klasse 3 
* Rechenstörung : Der Schüler/die Schülerin nahm an den Fördermaßnahmen
zur Behebung der Rechenstörung teil. Auf die Bewertung des Faches Mathematik wurde verzichtet.

* LRS: Er/ Sie hat an den Fördermaßnahmen zur Behebung von Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten teilgenommen. Auf die Bewertung des Lesens und Rechtschreibens wurde verzichtet. Wichtig: Analoge Anpassung, wenn nur Befreiung vom Lesen bzw. nur Befreiung von der Rechtschreibung erfolgt!!!
Schüler*innen mit einer anerkannten LRS werden im Teilbereich Lesen/Mit Medien und Texten umgehen benotet, allerdings mit einem Zusatz:
Die Leseleistungen im Teilbereich Lesen/Mit Medien und Texten umgehen sind nicht in die Benotung eingegangen.
Auch möglich:
Die Leseleistungen im Teilbereich Lesen/Mit Medien und Texten umgehen sind nur eingeschränkt in die Benotung eingegangen.
* FB „Lernen“: Die Fächer … [ALLE BENENNEN!!] wurden auf dem Anforderungsniveau für Schülerinnen und Schüler mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen unterrichtet
und bewertet.
Alternativ können auch diese Formulierungen verwendet werden:
* Alle Fächer wurden auf dem Anforderungsniveau… (s.o.)
* Alle Fächer mit Ausnahme des Faches… wurden…. (s.o.)
* Alle Fächer mit Ausnahme der Fächer …….. wurden … (s.o.)
* FB „Geistige Entwicklung“: Immer als verbale Beurteilung!!
Die Schülerin /Der Schüler wurde nach einem individuellen Förderplan unterrichtet und bewertet, dem die Anforderungen des Rahmenlehrplans für Schülerinnen und Schüler mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“ zugrunde lag.
* Sprachförderung/SPF: Er/Sie nahm an Fördermaßnahmen zur Verbesserung der deutschen Sprachkenntnisse teil.
* Sprachliche Eingliederungsphase: Da sich der Schüler/die Schülerin noch in der sprachlichen Eingliederungsphase befindet, werden die Leistungen in den Lernbereichen/Fächern … nicht benotet. (o.B.)
WICHTIG!! Seit 12.1.2021 gilt der NOTENSCHUTZ nach dem Wechsel aus der Willkommensklasse in eine Regelklasse für die Dauer von bis zu 3 Jahren (statt bisher 2)!! Dieser Notenschutz kann gewährt werden, muss aber nicht zwingend, wenn die Leistungen z. B. „gut“ sind. (Siehe Pressemitteilung vom 12.1.2021 * Der Regierende Bürgermeister/ Staatskanzlei)
* Türkischunterricht: Er/Sie nahm am muttersprachlichen Türkischunterricht teil.
* AG Türkisch: Er/Sie hat an der AG Herkunftssprache Türkisch teilgenommen.
(regelmäßig / teilweise /mit aufmerksamem Interesse/mit Interesse)
* Schwimmen: Er/sie nahm mit großem Erfolg am Schwimmunterricht teil und
erzielte das Schwimmabzeichen in Gold.
…nahm erfolgreich am Schwimmunterricht teil und erzielte das
Schwimmabzeichen in Silber.
…nahm erfolgreich am Schwimmunterricht teil und erzielte das
Schwimmabzeichen in Bronze.
…nahm am Schwimmunterricht teil und erwarb das „Seepferdchen“.
…nahm am Schwimmunterricht teil. Die gezeigten Leistungen waren
nur ausreichend // mangelhaft. (!!!Wenn Note 4 oder 5!!!)

* Klassensprecher/in: Ihm wurde das Amt des Klassensprechers übertragen.
Ihr wurde das Amt der Klassensprecherin übertragen.

* AG: Er/Sie nahm an der AG „……“ teil. / …den AGs „…… , ……“ teil.

* Religionsunterricht: Die Schülerin / Der Schüler nahm am
Religionsunterricht/Weltanschauungsunterricht der/des … [gen. Bezeichnung des Trägers] teil. Der Träger kann eine eigene
Teilnahmebescheinigung bzw. Beurteilung erteilen.

* Satz/Sätze über die Handschrift:
z. B. Seine Handschrift war formklar und gut strukturiert. Ihre Handschrift war normgerecht und formschön. Seine Handschrift war nur schlecht leserlich und z. T. nicht
formklar/nicht normgerecht gestaltet. Ihre Handschrift war flüssig, jedoch wenig sorgfältig gestaltet. …
Klasse 4 (siehe Klasse 3) und zusätzlich 
* Radfahrprüfung: Er/Sie absolvierte erfolgreich die theoretische Radfahrprüfung.(!!!Wenn NUR Theorie bestanden!!!)
…absolvierte erfolgreich die theoretische und praktische Radfahrprüfung.
…nahm an der theoretischen Radfahrprüfung teil. (!!!Wenn NICHT bestanden!!!)

* Förderprognose für Wechsel nach Klasse 4: siehe Klasse 5/6
Klasse 5 und 6 

* NEU! Sätze über die Handschrift auch in Klasse 5 und 6!

* LRS: wie in Klasse 3 und 4

* Rechenstörung: Der Schüler/die Schülerin nahm an den Fördermaßnahmen
zur Behebung der Rechenstörung teil. ( !!! Benotung mit Nachteilsausgleich !!!)

* Sprachliche Eingliederungsphase: wie 3/4 !!! Aber: Für Mathematik und
Nawi muss eine Note erteilt werden!!!

* FB „Lernen“ + „Geistige Entwicklung“: wie 3/4

* WUV: Er/Sie nahm mit großem Erfolg am WUV „…“ teil.
Er/Sie nahm mit Erfolg am WUV „…“ teil.
Er/Sie nahm am WUV „…“ teil.

* Klassensprecher: wie 3/4

* Kinder- und Jugendparlament (KJP): Er/Sie war Mitglied im Kinder- und
Jugendparlament Charlottenburg/Wilmersdorf.

* Bezirksschüler*innenausschuss: Er/Sie war Mitglied im Bezirksschüler*innenausschuss Charlottenburg/Wilmersdorf.

* Mitglied der Schulkonferenz: Er/Sie war mit beratender Stimme Mitglied in der Schulkonferenz.

* Sprachförderung/SPF: wie 3/4

* Förderprognose Klasse 6 
Wenn der Durchschnitt zw. 2,3 und 2,7 liegt, folgt dieser Satz:
Eine Empfehlung für das Gymnasium erfolgte aufgrund der gezeigten Leistungen und Kompetenzen und der Entwicklung des gesamten Arbeitsverhaltens.
ODER Aufgrund der gezeigten Leistungen in der 5. und 6. Klasse und den in vielen Bereichen nur durchschnittlichen Lernkompetenzen erfolgt die optimale Förderung
voraussichtlich an der Integrierten Sekundarschule/Gemeinschaftsschule.
Allgemeine Hinweise zu der Förderprognose:
* Die Förderprognose wird zusammen mit dem Halbjahreszeugnis verteilt.
* Die Förderprognose wird jedem Schüler/jeder Schülerin doppelt ausgehändigt – einmal im ORIGINAL und 1x als Kopie gekennzeichnet.
Eine weitere Kopie kommt in die Schülerakte.
* Den Anmeldebogen mit Hologramm gibt es für den/die Schüler*in NUR IM ORIGINAL. Eine Kopie kommt in die Schülerakte.
* Es müssen: Vorname, Nachname, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Wohnbezirk und die erste Fremdsprache eingetragen
werden. Die elternbezogenen Daten tragen die Eltern selbst ein. Schüler*innen mit sonderpädagogischem FB erhalten keine Förderprognose, sondern nur den Anmeldebogen + 1 Kopie des Bescheides.

Zusammenstellung T. Szczypienski / Aktualisierung Juni 2021

 

 

 

 

 

Comments (1)

MissTeach

Jul 22, 2021 at 6:48 PM Reply

Komme erst jetzt dazu, zu kommentieren; Ihr Beitrag hat mir beim Schreiben der Zeugnisse sehr weitergeholfen, liebe Kollegin!. Danke vielmals!

Leave a comment

Vor Absenden deiner Meinung: Bitte Rechenergebnis hier unterhalb links eintragen! (Spamschutz!) Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.