Computer an der Mierie

Herzlich willkommen in der Mierendorff-Schule!
[Gesamt:53    Durchschnitt: 5/5]

 Computerausstattung an der Mierendorff-Schule

Die Mierendorff-Schule hat sich in ihrem Schulprogramm der Förderung medialer Kompetenzen verschrieben und ein Medienkonzept entwickelt. Die Kinder sollen lernen, Bücher, Zeitungen, Computer usw. für ihre Lebensgestaltung nutzen zu können. Deshalb sind Kollegium und Elternschaft seit 2008 auch in besonderer Weise aktiv, um unseren Schülern den gewinnbringenden Umgang mit PC zu ermöglichen:

– Die Mehrzahl der Kollegen/-innen absolvierte eine mehrwöchige Fortbildung „eEducation Masterplan Berlin“, um die technischen Voraussetzungen zum digital gestützten Unterricht zu erwerben

– Es gibt 2 Computerräume, einen der mit 22 und einen mit 26 Computern bestückt ist und die einsatzbereit und an das Internet angeschlossen sind

– Eine Klasse ist komplett mit Laptops/PC ausgestattet

– 13 interaktive Whiteboards erleichtern u. a. die Vermittlung von EDV-Kenntnissen

Auf diese Weise versuchen wir ein Dilemma zu verhindern, das sich bereits lange abzuzeichnen schien und nun durch die ICILS-Studie, deren Ergebnisse unlängst durch die Medien gingen, bestätigt wurde:
Ein Drittel der deutschen Schüler hat demnach nämlich fast keine Fähigkeiten im Umgang mit digitalen Medien! Studienleiter W. Bos formulierte das Fazit der Studie (ironisch) wie folgt: „Hierzulande lernen Schüler den Umgang mit Computern trotz Schule.“ (Berliner Morgenpost, 21.11.14, S.7). Ein aus den USA nach Deutschland übergesiedelter Schüler berichtete in diesem Zusammenhang gar, sich hierzulande wie in der Steinzeit zu fühlen.
(Er hatte leider das Pech, nicht an der Mierendorff-Schule gelandet zu sein…)

Sie fragen, warum die Mierendorff-Schule so viel besser ausgestattet ist, als die meisten Grundschulen unserer Stadt?
Die Antwort ist einfach: Weil das außergewöhnliche Engagement eines Elternteils (Hr. Bernd Adolphs) mit Unterstützung der Lehrkräfte dies ermöglichte! So organisierte Herr Adolphs beispielsweise das Netzwerk und bildete die Lehrer Lenz und Torzewski-Harbort soweit fort, dass sie die Administration übernehmen konnten. Ferner sorgte beispielsweise die Initiative von Frau Telschow dafür, dass ein Satz Computer, der bei einer Bankfiliale ausgemustert wurde, bei uns landete und in das System eingebunden werden konnte.
Ein besonderer Dank geht allerdings an die Senatsverwaltung Berlin, in persona Herr Nikolai Neufert, der das o.g. Engagement mit konkreter Unterstützung zu würdigen wusste!

M. Lenz

Comments (2)

Bibi

Jul 15, 2017 at 5:56 PM

Ich finde es ungerecht das die andern klassen immer in den Computerraum gehen und wir nie!

Reply

Lenziko1970

Jul 15, 2017 at 6:09 PM

Hi Bibi, ich habe deinen Kommentar etwas gekürzt, weil hier niemand öffentlich angeschuldigt werden soll… Ich leite deine Meinung aber weiter und hoffe, dass ihr dann öfter an den Computer arbeitet. Bald wird es an der Mierendorff-Schule auch wieder eine Fortbildung geben, bei der die Lehrer, die sich noch nicht so trauen mit ihrer Klasse in den Computerraum zu gehen, Tipps erhalten.

Reply

Leave a comment

Vor Absenden deiner Meinung: Bitte Rechenergebnis hier unterhalb links eintragen! (Spamschutz!) Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.