Boden begreifen

[Gesamt:8    Durchschnitt: 5/5]

„Mieris Wurzelfenster Projekt“ mit der 5a und 5b von März bis Juli 2018 – „Boden begreifen“!

Einleitung:

Fast alles, was wir essen kommt aus dem Boden. Doch was tut sich da, was passiert unter der Oberfläche, während die Pflanzen wachsen und gedeihen?

Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns im NaWi-Unterricht seit Anfang März 2018 an der Mierendorff Grundschule bis zum Ende des Schuljahres, mithilfe des Slow-Food-Schulprojekts: „Boden Begreifen“ (http://bodenbegreifen.de/).

Genau wie wir Menschen braucht eine Pflanze Wasser und Nährstoffe zum Leben. Wir finden die Zutaten dafür im Supermarkt um die Ecke.
Da haben die Pflanzen es nicht ganz so leicht, denn durch ihre Wurzeln sind sie fest im Boden verankert.

Die Wurzel gibt der Pflanze aber nicht nur halt im Boden. Ständig auf der Suche nach Wasser und Mineralstoffen dringt sie immer tiefer in den Untergrund. Sie macht Tauschgeschäfte mit Pilzen und Bakterien. Außerdem wird durch sie ein großer Teil des Klimagases CO2 in Form von Kohlenstoff im Boden gespeichert.

Dass die Struktur des Bodens dabei einen entscheidenden Einfluss hat, weiß, wer schon einmal versucht hat, einen Gemüsegarten auf dem Berliner Sandboden anzubauen. Da hilft nur ein sorgfältiger Umgang mit dem, was wir jeden Tag mit unseren Füßen treten. Wie wichtig Boden und Wurzel für die Pflanze sind, wird schnell vergessen.

Daraus leitet sich für den Unterricht die Frage ab: „Wie beeinflusst der Boden das Wurzelwachstum der Pflanze?“.

Durchführung des Wurzelfensterprojekts:

1. Einführung in das Thema, z. B. mit dem Klimafrühstück vom 04.01.2018 und 16.02.2018

2. Bau der Rhizotrone/Wurzelkisten. (07.03.2018 und 08.03.2018)

3. Die fertigen Kisten werden mit Erde befüllt, gegossen und in der feuchten Erde werden vorgekeimte Bohnensamen gesäht. (09.03 und 12.03.2018).

4. Wachstumsphase bis zu 90 Tage oder länger, währenddessen regelmäßige Pflege

und Dokumentation durch:

  1. Zeichnungen

  2. Protokolle

  3. Fotos

  4. Filme

  5. Auf Folien lässt sich die Wurzelwelt abzeichnen. Die erstellten Folien können (eingescannt) wiederum als GIF Animation im Smartphone wiedergegeben werden (Wachstum in Zeitraffer).

  6. Humus und Kleinstlebewesen werden mit einem Mikroskop und Binokular beobachtet

  7. Der Regenwurmfluchtversuch

  8. Bedeutung von organischer und kompostierbarer Abfälle

5. Besonderen Wert bei der Dokumentation hat auch das Medienkonzept der Mierendorff Grundschule: https://www.mierendorff-schule.de/unsere-schule/medienkonzept/

Zum Beispiel erlernen die Schülerinnen und Schüler den richtigen Umgang mit Suchmaschinen und erarbeiten sich erste Grundlagen in Bezug auf eine: „Power Point Präsentation“ usw.

Am 07.05.2018 macht die Klasse 5b einen Ausflug zur Oberschule: „An der Jungfernheide“. In der Oberschule trifft sich die Klasse mit einer 7. Klasse im Naturwissenschaftsunterricht und die Grundschüler werden den Oberschülern dabei helfen die Wurzelkisten aufzubauen. Der Oberschule wurden am 23.04.2018 insgesamt 5 Wurzelkisten übergeben, um eigene Forschungen anzustreben.

Euer Herr Hammad

(Zur besseren Ansicht bitte ein Foto anklicken!)

« 1 von 2 »

Comments (4)

Wer sind sie?

Mai 17, 2018 at 8:07 AM

Cooles Projekt nur die codes oben sind

Reply

Ali

Mai 17, 2018 at 8:11 AM

Hi ich bin Ali ich habe beim Projekt „boden begreifen“ mit gamacht es hat sehr viel spass gemacht.
Ich hoffe es kommen mehr solche Projekte: )

schöne Grüße von Ali.

Reply

christina

Mai 17, 2018 at 8:11 AM

das wurzelfenster war interesant und es hat spaß gemacht

Reply

eda

Mai 17, 2018 at 8:15 AM

beim aufbau des wurzelfenster waren die patner von Hr. Hammad sehr nett und hilfs bereit und es hat spaß gemacht.

Reply

Leave a comment

Vor Absenden deiner Meinung: Bitte Rechenergebnis hier unterhalb links eintragen! (Spamschutz!) Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.