Illuseum – Kannst du deinen Augen trauen? (Fr. Szczypienski)

[Gesamt:4    Durchschnitt: 4/5]

Kannst du deinen Augen trauen?

Die Antwort auf diese Frage lautet: JA und NEIN!
Davon konnten sich die Schüler*innen der Klasse 6b am 30. Januar 2020 im „Illuseum“, einem Museum der besonderen Art, selbst überzeugen.

Im Nawi-Unterricht beschäftigen sich die Schüler*innen der 6b zurzeit mit den Sinnesorganen – speziell mit dem Sehsinn. Sie haben sich mit dem Aufbau und der Funktionsweise des menschlichen Auges vertraut gemacht.
Dabei haben sie gelernt, dass das Bild, das in unserem Auge auf der Netzhaut entsteht, aber erst „sichtbar“ wird, wenn unser Gehirn diese Informationen verarbeitet hat. Man könnte also salopp sagen, dass wir mit dem Gehirn sehen.
Im „ILLUSEUM“ konnten meine Schüler*innen diese graueTheorie am „eigenen Auge“ überprüfen.

Ist alles, was ich sehe, auch wirklich da?

Kann ich meinen Augen trauen?

Ist das, was ich nicht sehe, auch tatsächlich nicht da?

Tricksen unsere Augen uns aus?

Führt unser Gehirn ein geheimes Eigenleben? …

Diesen und vielen weiteren spannenden Fragen ging die 6b auf den Grund.
Für manches gab es eine simple Erklärung, manches blieb aber auch rätselhaft und geheimnisvoll.

Aber lassen wir die Bilder sprechen!

Manchmal sagen Bilder mehr als tausend Worte…

In diesem Sinne – frohes Schauen und Staunen!

 

T. Szczypienski, Lehrerin der „6b“

PS: Ein großes DANKE an Herrn Berlin für die Begleitung der Klasse.

Leave a comment

Vor Absenden deiner Meinung: Bitte Rechenergebnis hier unterhalb links eintragen! (Spamschutz!) Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.