Exkursion Zooschule (Fr. Kohl)

[Gesamt:18    Durchschnitt: 3.3/5]

Eine Exkursion in die Zooschule

Die Klasse 6c hat das schöne Wetter heute ausgenutzt und einen Ausflug in den Zoologischen Garten gemacht.

Genauer ging es in die Zooschule. Ja, der Zoo hat auch eine eigene Schule! Hier haben wir uns mit dem Thema Bewegung im Tierreich befasst. Anschließend durften wir die Bewegungsarten der Tiere natürlich auch life betrachten. So haben wir uns den Knöchelgang der Menschenaffen angeschaut und die Kletterkünste der Steinböcke bestaunt.

Im Tierreich wird zwischen unterschiedliche „Gehweisen“ unterschieden. So gehört beispielsweise das Pferd zu den Zehenspitzengängern, da es auf den Zehenspitzen läuft. Die Katze wird als Zehengängerin bezeichnet, da sie auf ihren Zehen auftritt. Ein Beispiel für ein Sohlengänger ist der Bär, welcher mit seinem gesamten Fuß, also der Fußsohle, auftritt. Eine Abbildung findet ihr in eurem NaWi Buch („Natur und Technik“ vom Cornelsen Verlag) auf Seite 262. Als echte Bewegungsspezialist*innen durften wir uns nun unseren Feldstudien widmen und die Bewegung weiterer Tierarten studieren und natürlich den Zoo unsicher machen.

Jetzt kann bei der NaWi-Klassenarbeit nächste Woche nichts mehr schiefgehen 😉

Und hier noch ein Forscherauftrag: Warum frieren Pinguinfüße nicht am kalten Eis fest?

Antwort:

„Der Pinguin kann die Durchblutung seiner Füße steuern, indem er den Durchmesser der Arterien verändert. Bei Kälte wird der Blutstrom auf das nötigste verringert, wenn es dagegen warm ist, verstärkt. Ein raffinierter Regulationsmechanismus im Bein des Pinguins steuert den Blutfluss. Durch das so genannte Gegenstromwärmeprinzip wird das kalte Blut aus den Füßen beim Zurückfließen in den Körper im Bein erwärmt. Durch die Arterie wird warmes Blut in den Fuß transportiert, das Blut gibt auf dem Weg dorthin Wärme an die zurückführenden Venen ab. So erwärmt sich das ausgekühlte Blut aus dem Fuß auf dem Weg zurück in den Körper. Der Pinguin kühlt nicht aus und kann seine Körpertemperatur halten. Wenn es dem Tier zu warm wird, kann er den Austauschmechanismus abschalten und über den Wärmeaustritt an den Füßen seine Körpertemperatur regulieren.“

Quelle: (https://www.wissenschaft-im-dialog.de/projekte/wieso/artikel/beitrag/warum-frieren-pinguine-mit-ihren-fuessen-nicht-am-eis-fest/)

Eure Frau Kohl

Leave a comment

Vor Absenden deiner Meinung: Bitte Rechenergebnis hier unterhalb links eintragen! (Spamschutz!) Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.