[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Der Frühling ist da!

Im Saph-Beet habe ich nun entdeckt was aus unseren Blumenzwiebeln geworden ist! Nachdem wir im Herbst 35 Stück vergraben hatten, hatte ich mit meinem Freund Timo gleich am nächsten Tag nachgeschaut, aber es war nichts zu sehen. Frau Vogel meinte, wir brauchen noch etwas Geduld. Aber jetzt wachsen viele bunte Tulpen und Hyazinthen in unserem Beet. Da bin ich echt erstaunt wie eine Zwiebel so etwas kann. Wir Saphis pflanzen regelmäßig neue Beetbewohner und zupfen das Unkraut. Die großen Sechsklässler helfen uns aber beim Gießen. Mal sehen wann der kleine neue Fliederbaum das erste Mal blüht und die Schmetterlinge anlockt.
Viele Grüße,
euer Viktor

Herbst 2015:

Unser Saph-Beet ist bereit für Väterchen Frost

Das ganze Jahr haben wir unser Beet gepflegt. Wir gossen die Blumen, sammelten verwelkte Blütenblätter und harkten den Boden. Als die Blätter von den Bäumen fielen, halfen uns sogar die großen Jungs aus der sechsten Klasse unser Beet unter den vielen Blättern wiederzufinden. Ein Mitschüler kümmerte sich in der gleichen Zeit um die Babyerdbeerpflanzen. In echt heißen sie Ableger. Ich dachte immer Erdbeeren legen Eier, aber das stimmt gar nicht. Sie bilden lange Ärmchen und am Ende wächst eine kleine neue Erdbeerpflanze mit eigenen Wurzeln.